LOGO Schwalbe 72dpiDie Kita Jacoby-Schwalbe befindet sich im Alexanderplatzviertel von Mitte. Hier können wir 105 Kinder betreuen. 39 Plätze sind für Kinder unter 3 Jahren. Es werden auch Kinder mit Handicaps aufgenommen.

Das pädagogische Konzept folgt dem Situationsansatz.

 

KrabbelbabysBetriebsbeginn: 11. April 2016

Schnupperstunden in der Jacoby-Schwalbe sind auf Nachfrage möglich.

Infos bei Melanie Graf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Bundesministerium-für-Famlogo senbjw hoch eps


 pdfFaltblatt Kita "Jacoby-Schwalbe"


01-IMG_175202-IMG_156703-IMG_165804-IMG_144905-IMG_148206-IMG_152307-IMG_152708-IMG_179009-IMG_160010-IMG_181011-IMG_172212-IMG_172413-IMG_261714-IMG_173515-IMG_247216-IMG_2479-Pano17-IMG_2626

Öffnungzeiten

Montag bis Freitag
7.00 - 19.00 Uhr Kinderturnen

Wir wünschen den Kindern und Eltern einen entschleunigten Tagesbeginn und eine entspannte Abholsituation. Deshalb sind unsere Öffnungszeiten bewusst familienfreundlich gestaltet – wir gehen damit auf die zunehmend flexiblen Arbeitszeiten einiger Eltern ein. Uns ist wichtig, dass den Kindern und Eltern die „Verabschiedung“ leichter fällt, damit sie den Tag ohne schlechtes Gewissen oder gar Ängste beginnen können.

Schließzeiten

Wir orientieren uns an der berlinweiten Leistungsvereinbarung gemäß § 23 KitaFöG Rahmenvereinbarung - RV Tag.

Die Kita Jacoby-Schwalbe ist 25 Tage im Jahr geschlossen, diese sind über das ganze Jahr verteilt. Die Hauptschließzeiten sind in den Sommerferien, sowie über Weihnachten und Silvester. Die Schließzeiten werden genutzt für Urlaubsansprüche der pädagogischen Fachkräfte und für Studientage. In den Sommerschließzeiten wird die Betreuung von Kindern, deren Familien auf die Tagesbetreuung angewiesen sind, voraussichtlich die Kita Grabbe-Kogge sicherstellen. Außerdem bauen wir Kooperationen mit Kitas im näheren Umfeld auf, um die Ferienschließzeiten sicher abzudecken.

Gruppen

39 Plätze für Kinder unter 3 Jahren in 4 Gruppen:

  • 1 Gruppe: 8 Kinder (Alter: 0 - 1 Jahr)
  • 1 Gruppe: 10 -12 Kinder (Alter: 1 - 2 Jahre)
  • 2 Gruppen: 18 -20 Kinder (2 - 3 Jahre)


66 Plätze für Kinder über 3 Jahre in 4 Gruppen:

  • 2 Gruppen: 33 Kinder (Alter: 3 - 4,5 Jahre)
  • 2 Gruppen: 33 Kinder (Alter: über 4,5 Jahre)


Davon sind ca. 7 Plätze für Kinder mit Handicaps oder mit besonderem Förderbedarf.

Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit

Erzähle es mir – und ich werde es vergessen
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern
Laß es mich tun – und ich werde es behalten
(Konfuzius, chin. Philosoph)


Unser Bild vom Kind und Familie:

Bild Kind Familie


Leitbild:

  • Die Betreuungsfachkräfte gestalten den Alltag und die fachliche Entwicklung der Kita aktiv mit und werden dabei von der Leitung und dem Träger durch fachliche Beratung und Ressourcenbereitstellung unterstützt
  • Die pädagogische Arbeit wird kontinuierlich weiterentwickelt, dabei werden fachliche und sozialräumliche Anforderungen und Erkenntnisse aufgegriffen
  • Die Leitung und die Betreuungsfachkräfte sind kompetent bezüglich der Wahrnehmung von Kinderschutzpflichten
  • Die Kita kooperiert mit Partnern im Fachgebiet und in der Region

 

Im SGB VIII, auch bekannt als Kinder- und Jugendhilfegesetz, ist festgeschrieben, dass jedes Kind einen Rechtsanspruch auf die Förderung seiner individuellen und sozialen Entwicklung sowie auf Erziehung zu einer eigenständigen und gemeinschaftlichen Persönlichkeit hat. Alle Kinder haben ein Recht auf Bildung. Wir möchten Kindern mit Handicaps und nicht beeinträchtigten Kindern durch den frühen Kontakt einen unbefangenen und respektvollen Umgang miteinander ermöglichen. Wir, die Mitarbeiter_innen der Kindertagesstätte Jacoby-Schwalbe möchten damit Benachteiligung vermeiden bzw. abbauen und nutzen die Chance auf gemeinsame Entwicklungsprozesse durch gemeinsames Erleben und gemeinsames Lernen. Dabei steht immer das Kindeswohl im Mittelpunkt unserer Bemühungen.


Konzeptionelle Grundsätze:

Das Konzept unserer Kindertagesstätte Jacoby-Schwalbe basiert auf der Grundlage des Berliner Bildungsprogramms und des Situationsansatzes. Beide beinhalten den Blick auf die Ressourcen der Kinder und der Fachkräfte.
Der Situationsansatz hat das Ziel, Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft darin zu unterstützen, ihre Lebenswelt zu verstehen und sie selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten. Kinder verschiedener sozialer und kultureller Herkunft haben vielfältigste Entwicklungsvoraussetzungen. Sie alle müssen sich Erfahrungen und Kompetenzen aneignen, mit denen sie – in einer sich ständig wandelnden internationalisierten Welt – autonom, solidarisch und kompetent handeln können. Jedes Kind hat ein Recht auf Unterstützung und Förderung dieser Erfahrungen und Kompetenzen. Wesentlich ist es, Kinder mit ihren individuellen Entwicklungsbedürfnissen in ihrer Situation zu verstehen sowie das Streben und die Fähigkeiten der Kinder zu fördern, mit sich selbst, mit anderen und mit einer Sache gut zurechtzukommen. In der Arbeit mit unseren Kindern unterstützen wir deren Wissensdurst und ihren Einfallsreichtum.
Unsere Kinder „wachsen“ in Stammgruppen auf, dennoch arbeiten wir im Alltag gruppenübergreifend (halboffene Arbeit), um den Kindern ein altersübergreifendes Lernen zu ermöglichen. Das gelingt uns aufgrund unserer multifunktionalen Gruppenräume und der internen Gruppenstrukturen auf den Etagen. Die Kinder fühlen sich gleichzeitig ihrer Stammgruppe zugehörig, sichere Alltagsstrukturen und notwendige Ruhepole sind geschaffen. Die „Nestgruppe“ (0-1 Jährige) bleibt in einem geschützten Rahmen unter sich, um altersgemäß auf die Kinder eingehen zu können.  
 
Spielplatz KinderEin Schwerpunkt der Kita Jacoby-Schwalbe ist die Integrationspädagogik für Kinder mit und ohne Handicaps. Uns ist es ein Anliegen, dass die Kinder das Anderssein kennenlernen, es als Bereicherung erfahren und einen natürlichen Umgang damit finden. Die Erziehung der Kinder zu Toleranz, Akzeptanz und gegenseitiger Achtung ist ein wesentlicher Bestandteil unseres pädagogischen Verständnisses.

 

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir für unsere pädagogische Konzeptarbeit wie auch für die Internetdarstellung Fachliteratur genutzt haben.

  • Preissing, Christa et al. (2004): Berliner Bildungsprogramm. Berlin: Verlag Netz
  • Preissing, Christa et al. (2009): Qualität im Situationsansatz. Düsseldorf: Cornelsen Verlag
  • Lill, Gerlinde (2012): Was Sie schon immer über Offene Arbeit wissen wollten…. Weimar: Verlag Netz
  • Laewen, Hans-Joachim et al. (2011): Die ersten Tage - ein Modell zur Eingewöhnung in Krippen und Tagespflege. Berlin: Cornelsen Scriptor
  • INFANS - Institut für angewandte Sozialisationsforschung (1990): Das Berliner Eingewöhnungsmodell.

Rückblick: Eröffnungsfeier

Eröffnung der Kita Jacoby-Schwalbe – eine Oase für Kinder einen Steinwurf neben dem Alexanderplatz

Am 13.05.2016 konnten wir die neue Kita Jacoby-Schwalbe für 105 Kinder von 0 – 6 Jahren einweihen.

Das Eröffnungsfest begann mit einer Ansprache von Geschäftsführerin Heidi Depil, in der sie sich bei den vielen Beteiligten bedankte, die die bauliche Errichtung ermöglichten, darunter das Bundesprogramm U 3 zur Kita-Förderung, das Kita-Ausbauprogramm des Landes Berlin, die GLS-Bank und der Bezirk Mitte als Grundstückseigner.

Das 4000 qm große Areal bietet neben zwei miteinander verbundenen Gebäuden (eine Kombination aus Altbausanierung und einem Neubau) auch einen wunderbaren, großen Garten. Dies steht nun 105 Kindern mit ihren Familien als grüne Oase mitten im Zentrum zwischen Alexanderplatz und Karl-Marx-Allee zur Verfügung. Einige Besonderheiten in der Ausstattung der Jacoby-Schwalbe z.B. mit outdoor-Spielgeräten wurden von Unterstützern wie dem EON-Hilfsfonds RestCent, der Renate Günther Stiftung und der beta gGmbH ermöglicht, auch hierfür sprachen Heidi Depil und Kita-Leiterin Dana Wenig ihren Dank aus.

Das alte Gebäude war bereits früher einmal als Kita errichtet worden, bis Bedarfsrückgang und bauliche Auflagen den Betrieb still legten. Zuletzt war ein Jugendberatungshaus darin untergebracht, bis der Bezirk die Wiedergewinnung als Kita-Standort wünschte. Die Bezirksjugendstadträtin von Mitte, Frau Sabine Smentek freute sich über die neuen Kita-Plätze, die der Bezirk dringend braucht. Sie lobte den gelungenen Bau und die ansprechend gestaltete Außenspielfläche: „Hier ist zu sehen, dass wir uns im Bezirk Mitte trotz des großen und drängenden Platzerrichtungsbedarfes nicht mit „irgendwelchen Pappkartons“ für die dringend benötigten Kita-Plätze zufrieden geben, sondern auf räumliche und pädagogische Qualität Wert legen, wie es hier gelungen ist.“

Der feierliche Tag setzte sich mit Aufführungen der Vorschulkinder der Kita Grabbe-Kogge von casablanca gGmbH aus Pankow, mit Rundgängen durch die Kita und einem ausgiebigen Familienprogramm am Nachmittag fort.
Wir danken allen Gästen und Mitwirkenden für ein schönes Eröffnungsfest und wünschen unseren Kindern und Eltern sowie dem Team eine gute Zeit in der Jacoby-Schwalbe!

 

_MG_2488_MG_2505_MG_2521_MG_2541_MG_2584_MG_2638_MG_2644_MG_2654_MG_2666_MG_2671_MG_2742_MG_2759_MG_2814_MG_2816_MG_2821_MG_2830_MG_2833_MG_2857_MG_2869_MG_2897_MG_2901_MG_2905_MG_2920


Registrierung für einen Kindergartenplatz in der Kita "Jacoby-Schwalbe"