Wir möchten DANKE sagen und stellen vor:

 

Logo GuentherStiftung webDie nunmehr etablierte Kooperation mit der Renate Günther Stiftung hat bisher großartige Projekte hervorgebracht.

Unsere Kitas wurden durch die Stiftung mit Spielmöglichkeiten ausgestattet, wir haben sie verschönert, die Kinder können musizieren und sich in Leseecken zurückziehen. Auf dass weitere Stiftungsaktionen zur Unterstützung und Freude unserer Kinder folgen mögen!

 

 

Ein Baumhaus im Garten der Kita Jacoby-Schwalbe:

An einem wunderschönen sonnigen Spätsommertag lud die Kita Jacoby-Schwalbe zum Baumhausfest ein.

Dank der großzügigen Renate Günther Stiftung und dem Einsatz des Architekten Florian Kneer & Team, konnten wir im naturnahen Garten der Kita am 29.09.2017 ein passgenaues Baumhaus feierlich einweihen.

 

IMG 8576 kl webIMG 7794 kl web

 

Den Kindern fiel es schwer abzuwarten, bis Frau Günther mit einer Schere das rote Band zerschnitt, um das neue 2-stöckige Spielgerät hochzuklettern und per Stange schnell wieder runter zu rutschen ... um sich sofort für eine weitere Klettertour anzustellen.

 

IMG 9294 kl webIMG 8226 kl web

 

Das Kita-Team und die Kinder bedankten sich bei allen Beteiligten mit Tanzvorführungen und einem gerahmten Bild vom Baumhaus, gestaltet von den Kitakindern. Mit Kuchen, Grillwürstchen und anderen Leckereien ließen alle Besucher*innen in gemütlicher Atmosphäre den Nachmittag ausklingen.

 

Eine Rutsche zur Dachterrasse der Kita Grabbe-Kogge:

Das Gebäude der Grabbe-Kogge ist modern und großzügig, hat jedoch ein relativ kleines Außengelände. Um diesen Nachteil auszugleichen, haben wir eine großzügige und bespielbare Dachterrasse integriert.

Mit Hilfe der Stiftung konnten wir ein ganz besonderes Highlight einbauen: Eine Rutsche die vom zweiten Obergeschoss auf die Dachterrasse in einen Sandkasten führt. Die Kinder können so ihren Bewegungsdrang ausleben und gleichzeitig die Dachterrasse geschwind und spielerisch erreichen. Eine spektakuläre Attraktion!

Grabbe Rutsche-webGrabbe Rutsche2-web

 

Musikequipment für intergeneratives Musizieren in der Kita Grabbe-Kogge

instrumente_grabbe_webinstrumente_grabbe_web2instrumente_grabbe_web3instrumente_grabbe_web4instrumente_grabbe_web5instrumente_grabbe_web6

Mit den von der Renate Günther Stiftung finanzierten Instrumenten können je nach Interesse und Fähigkeiten z.B. alte Volkslieder und neue Kinderlieder instrumental begleitet werden. Die Kinder können mit den Senioren ausprobieren, welche Klänge aus welchem Instrument kommen. Übergeordnetes Ziel ist es, die Lebensfreude der Senioren zu steigern und unseren Kindern Bereiche und Facetten des Lebens zu öffnen, die ihnen sonst vermutlich verschlossen bleiben würden – durch das gemeinsame musikalische Erleben und die Geschichten der älteren Menschen.

Wir möchten, dass Toleranz, Verständnis füreinander und gegenseitige Hilfe gelebte Realität sind. Die Stiftung fördert somit auch die Verständigung der Generation durch Musik.

 

Gartengestaltung, Spielmöglichkeiten und eine Bibliothek für die Kinder der Kita Jacoby-Schwalbe

NestschaukelNestschaukeln bieten ein Ort der Begegnung für ALLE Kinder nach dem Motto „Bewegung, Begegnung, Inklusion“. Die Schaukel eignet sich für Babys wie Kinder jeden Alters und sogar für Erwachsene.

Auch Kinder, die aufgrund von Handicaps nicht auf üblichen Schaukeln sitzen können, können in der Nestschaukel bequem sitzen oder liegen. Die Schaukel kann gerade auch für Kinder mit Beeinträchtigungen als Ruhepol genutzt werden. Dank der Größe und der Belastbarkeit des Netzes können mehrere Kinder gleichzeitig schaukeln.

Weidenhuetten2 webIhren Namen verdanken die Nestschaukeln dem Schaukelkorb, der durch gespannte Seile einem Vogelnest ähnelt.

 

Um den Garten kindgerecht und naturnah mit Rückzugsmöglichkeiten zu gestalten, wurden neben dichten Heckenbereichen aus robusten, heimischen Sträuchern und Bäumen drei Weidenhütten errichtet. Die Zusammenstellung der unterschiedlich großen Weidenhütten zu einem "Weiden-Dorf" fördert das gemeinsame Spiel und lädt alle Kinder zum Spielen und Verstecken ein.

Die großzügige Gartenfläche der Kita kann nun optimal genutzt werden als grüne Spiel-Oase mitten in der Innenstadt.

 

 

BibliothekDoch es wurde nicht nur an den nimmermüden Bewegungsdrang der Kinder gedacht, sondern auch an die Förderung ihrer geistigen Fähigkeiten. Die Stiftung hat deshalb die Kosten für die Anschaffung von Kinderbüchern (ausgesucht und gekauft in einer kleinen Kiez-Bücherei) für die Kita übernommen.

Wie auf den Bildern zu sehen, kann in der Kinderbuchbibliothek in gemütlicher Atmosphäre, gelesen und vorgelesen werden. Der liebevoll gestaltete Bücherbaum lädt die Kinder zum selbstständigen Aussuchen eines Buches ein.

Bücher sind wichtig für die kindliche Entwicklung – Kinder, denen schon in frühen Jahren vorgelesen wird, haben es später beim Lesen lernen um ein Vielfaches leichter. Lesekompetenz ist zudem eine wichtige Grundlage sowohl für Konzentrationsfähigkeit als auch für Vorstellungsgabe, logisches Denken und Einfühlungsvermögen. Die Bücher stehen den Kindern frei zur Verfügung, d.h. sie können gemeinsam, mit Eltern, Betreuer*innen oder auch ganz selbstständig gelesen werden.

Unsere großen und kleinen Schwalben sagen: Danke schön!

 

Kletterkombi für die Kita Grabbe-Kogge

Nach dem Motto „Hand in Hand arbeitet es sich leichter“ ist das Spielplatzangebot der Pankower Kita „Grabbe Kogge“ um ein als Schiff gestaltetes Klettergerüst aus massivem Holz erweitert worden. Einen großen Teil der finanziellen Mittel übernahm die Renate Günther Stiftung, und der Aufbau lag in erfahrenen Handwerkerhänden. Aber bis die Spielplatzbauer Hand anlegen konnten, bedurfte es Hilfe von ungewohnter Seite: Weil der für den Gerüstuntergrund benötigte Sand aus „technischen Gründen“ nur am Kita-Eingang abgeladen werden konnte, griffen die Kinder nebst Eltern zu Schaufeln und Schubkarren und transportierten ebenso umsichtig wie feuereifrig den Sand zur Baustelle. Nach dieser gelungenen Arbeit war es den Fachleuten möglich, das „Grabbe Kogge“ Schiff aufzustellen. Nun steht es und kann von Kindern erobert werden.

Schiff Grabbe2Schiff Grabbe

Neben der bereits von der Stiftung finanzierten Riesen-Rutsche, unterstützt auch diese neue Attraktion die Entwicklung der Kinder und spornt zu natürlicher, spielerischer Bewegung an.

 

Zur Renate Günther Stiftung

Logo Günther webVor 20 Jahren begann Renate Günther gemeinsam mit dem chinesischen Diplomphysiker Shaodong Fan, RENAFAN zu einem deutschlandweit erfolgreichen Dienstleister im Bereich Pflege & Betreuung aufzubauen. 2013 dann war es für Frau Günther an der Zeit, ihrem Herzenswunsch zu folgen: Sie zog sich aus dem operativen Tagesgeschäft zurück und gründete getreu ihrem Motto „Man lebt nur, wenn man für etwas lebt“ 2013 ihre Stiftung.

Die Renate Günther Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit voller Energie und Bereitschaft Hilfe zu leisten, wo sie gebraucht wird. http://www.renate-guenther-stiftung.de

Unsere Unterstützerin formuliert ihr Anliegen in der Stiftungsarbeit so: „Mein ganz persönlicher Wunsch ist es, Projekte zu unterstützen - und auf den Gesichtern der Menschen ein Lächeln zu sehen.“

 

Wir freuen uns, gemeinsam mit Renate Günther, weiteren Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.